Adventsmarkt 2016

Bis Weihnachten sind es noch zwei Wochen. Für Viele beginnt die schönste Zeit des Jahres im November, dann eröffnen die Weihnachtsmärkte in ganz Berlin. Geprägt von Kerzenlicht und Bratapfelduft ist es die besinnlichste Zeit des Jahres, mit Eisblumen am Fenster, mit schönen und geheimnisvollen Weihnachtsgeschichten, klirrender Kälte (manche Jahre) lodernden Feuerschalen oder auch romantischen Kaminfeuern. Es ist die Vorweihnachtszeit, die Zeit der Traditionen und Bräuche, der Ruhe und des familiären Beisammenseins.

In guter Tradition ließen wir uns mit stimmungsvollen Advents- und Weihnachtsliedern des Posaunenchors der evangelischen Kreuzkirche pünktlich um 15.00 Uhr auf unseren lokalen Adventsmarkt einstimmen.

Die weihnachtlich dekorierten Tische und Stände luden auch in diesem Jahr viele Anwohner und Nachbarn zum Verweilen ein und manch ein Gast lies bei einem Becher Punsch oder Glühwein die vergangene Zeit des Jahres Revue passieren und stimmte sich bereits auf die verdiente Weihnachtspause ein. Mit dem Duft von Lebkuchen, frischen Waffeln und Bratwurst und bei dem beschwingten a capella Gesang des Mahlsdorfer Männerquartetts fiel dies auch leicht.

Die Kinderaugen strahlten am Waffelstand,  bei der Weihnachtsgeschichte vom Puppentheater oder dem Kinderschminken ebenso wie beim eigenständigen Rösten der Marshmallows unter ständiger Beobachtung der Freiwilligen Feuerwehr, die mit ihrem Einsatzwagen und der Feuerschale viele Gäste in den Bann zog. Zwischen all dem Treiben, konnten unsere kleinen Besucher immer wieder den Weihnachtsmann, der sich die verschiedensten Wünsche anhörte und kleine Naschereien verteilte, begegnen.

Jede Menge Abwechslung wurde den Kindern auch mit den verschiedenen Bastelangeboten und ebenso mit den Vorleseaktionen mit Kuschelecke in der Buchhandlung Petras geboten. Dieses Jahr bot der Verein mittendrin e.V. nicht nur seine sehr schönen handgefertigten Weihnachtsgeschenke und eine Bastelstation an, sondern sie sorgten auch für das leibliche Wohl und schmackhaften Naschereien. Auch die Nordberliner Behindertenwerkstätten zeigten wieder ihr breites Angebot an handgefertigten kunstvoll verzierten Schwibbögen.

Neben der Buchhandlung Petras hielt auch der Uhren-/Schmuckladen von Herrn Winkler seine Türen für Besucher offen und lud mit seiner kleinen Ausstellung zum Reinschauen ein.

Die Besucher konnten zwischen geschmackvollem Advents- und Weihnachtsschmuck der Geschwister Höft, Diverses vom Honig, selbstgefertigten handwerklichen Holz-/Keramik-/Strickwaren und den verschiedensten Leckereien wählen und Nachbarn treffen. Viele Anwohner nutzen auch die Möglichkeit, mit dem Abgeordneten persönlich ins Gespräch zu kommen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Nachbarn und Unterstützer !

Wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns auf das nächste Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s